Mühle Rickenbach

Montage Fassadenelemente

Penthouse-Wohnung und Hauptgewerbefläche Erdgeschoss vermietet

Die Mühle Rickenbach ist gut ins neue Jahr gestartet: Vor wenigen Tagen konnten sowohl der der Mietvertrag für die prominente Gewerbe-Hauptfläche im Erdgeschoss als auch der Mietvertrag für die Penthouse-Wohnung im 15. Obergeschoss abgeschlossen werden. Wir freuen uns sehr, dass für diese exklusiven Einheiten beste Mieter gefunden werden konnten.

Ebenfalls mit hoher Kadenz laufen die Ausbauten im Innern des Gebäudes und sowie die Montage der Fassadenelemente am Turm. Die vom Schweizer Hersteller SAW vorfabrizierten Betonelemente werden mit einem grossen Pneukran mit einem 75 Meter langen Ausleger exakt an die richtige Position gehoben und mit Hängezugankern befestigt. Die grössten Elemente haben eine Dimension von 6 auf 2.7 Meter und wiegen ca. 7 Tonnen. Die hochwertige, hinterlüftete Fassade besteht insgesamt aus 790 Elementen.

Im Innenausbau sind die Installationen Küche, Sanitär und Elektro bis ins 5. Obergeschoss fertiggestellt. Aktuell werden die Malerarbeiten ausgeführt sowie die Installationen und Einbauten ab dem 6. Obergeschoss realisiert. Nachfolgend für den interessierten Leser Impressionen der mit dem Ausbau am weitesten fortgeschrittenen Wohnung.

Am Weiher laufen zudem die Vorbereitungsarbeiten für das Badehaus, welche aber aufgrund des Schnees unterbrochen werden mussten. Die Verzögerungen sind im tragbaren Bereich, so dass der Bezugstermin der 1. August 2021 bleibt.

Der ein oder andere aufmerksame Beobachter hat sicher festgestellt, dass das Gerüst vollständig abgebaut worden ist und nun mit der Montage der Fassadenelemte wieder Schritt-für-Schritt aufgebaut wird. Dies ist notwendig, weil anderweitig die notwendigen maximalen Distanzen zur Fassade aus Vorgaben zur Arbeitssicherheit nicht eingehalten werden können. Der Rückbau des Gerüsts und Wiederaufbau mit der Montage der Fassadenelemente war von Anfang an so geplant – nur so kann die notwendige Arbeitssicherheit gewährleistet werden.

Die Baustelle läuft intensiv und der Projektfortschritt ist erfreulich.

Scroll to Top